Nos obligan a molestarte con la obviedad de que este sitio usa cookies OK | Más información
receptor viark

Chincheta Autor Tema: UltimateFlashRecoveryUFS910rev0.998  (Leído 4868 veces)

Registrado:
17/01/2008
Gracias:
143/2114
Mensajes
20508
UltimateFlashRecoveryUFS910rev0.998

Changelog:
CRC32 Überprüfung eingefügt
Hinweise im Howto ergänzt

Howto:
UltimateFlashRecovery 910 rev 0.998 by SoLaLa

wie ich schon sagte wollte ich nen paar Schönheitskorrekturen machen und bin dabei noch über die Frage der MACadresse gestolpert... da ich das ganze in dieser Version (noch) als reines Notfallimage sehe wird schlichtweg die Box mit einer Standard MACadresse ethaddr=00:50:fd:ff:12:34 versehen (ich denke aber drüber nach, ob man je nach Zustand der Bootargs die MAC und IPadressen retten und nach dem Flashen wieder einfügen kann, also vom Programm automatisiert ohne weiteres zutun des Users)

Für den Augenblick muß die entsprechend zur Box gehörende MAC noch manuell wieder korrekt gesetzt werden... wenns denn sein muß.

Was macht das Paket?

1. Es wird die komplette absolut cleane 2.0beta/final von Kathrein geflasht
2. Es wird ein absolut cleanes btcf geflasht (wer btcf nicht kennen sollte: das ist der bootconfigsektor)
3. Die bootconfig hat die korrekten bootargs für 2.0beta und die ethaddr 00:50:fd:ff:12:34

Vorraussetzungen zur Anwendung:

UFS910 ( ja nee... is klar ne? )
PC mit Hyperterminal oder ähnlichem Programm (binary kermit muß unterstützt werden)
Nullmodemkabel zwischen PC und UFS910
USBstick, fat32 formatiert, mit Ordnerstruktur /kathrein/ufs910

Vorgehensweise:

1. ufr910.zip downloaden und entpacken
2. die Datei ufr910.img auf den USBstick kopieren in den Ordner /kathrein/ufs910
die Datei ufr910.exe irgendwo auf dem PC ablegen wo man sie später auch wiederfindet
3. Hyperterminal starten, Verbindung über COMx mit "115200, 8, n, 1, kein" herstellen
(diese Einstellungen und Bedienung von HT sind massenweise dokumentiert, weshalb ich hier nicht näher darauf eingehe)
4. USBstick an die box stöpseln, mit Netzschalter einschalten und im Hyperterminal den
Bootvorgang SOFORT durch betätigen der <enter>-Taste abbrechen.
Im Hyperterminal bleibt die Box mit dem Prompt STB7100ref> stehen.
5. Folgenden Befehl gefolgt von der <enter>Taste im Hyperterminal eingeben:

loadb a4000000; bootm a4000000

(falls man sich hier vertippt: man kann nix kaputt machen mit evt. falsch eingegeben Zahlen)
Und falls im Terminal sowas wie "Warning, bad CRC, using default ..." auftaucht, dann statt der obigen Zeile einfach
saveenv; loadb a4000000; bootm a4000000
eintippeln.
6. im Hyperterminal erscheint die Meldung "ready for binary download...."
7. Im Hyperterminal in der Menuleiste auf
-"Übertragen" klicken,
-"Datei senden" auswählen,
- im Popupfenster die Datei ufr910.exe wählen (wo war die doch gleich...???)
- und ganz wichtig: beim Protokoll "Kermit" auswählen und dann auf den <senden>-Button klicken

8. noch ca. 3 1/2 min warten und nix tun bis Bild wieder da ist (mit "Erstinstallation")
Während dieser Zeit erscheinen im Display und im Terminal die entsprechenden Fortschrittsmeldungen
9. Am Ende des Vorgangs werden im Hyperterminal 3 checksummen ausgegeben
Alle 3 Checksummen MÜSSEN identisch sein. Falls sie es nicht sind, bzw. die Box nicht sauber starten sollte,
dann bitte den gesamten Vorgang wiederholen, im Hyperterminal komplett mitloggen und im Forum posten.


Hinweise:

Dieses Paket funktioniert IMMER, wenn zumindest uboot und die serielle Schnittstelle der Box noch heil sind.
MACadresse, IPadresse, zerschossene oder gar völlig gelöschte Bootargs, Firescanner und Virenwalls und all die anderen Problemchen
sind irrelevant und haben keinen Einfluß auf die Funktion.
Bei der Verwendung von Hyperterminal oder TTerm unter Windows Vista kann es zu Fehlfunktionen bei der Übertragung der ufr910.exe kommen.
Nach der Kermit-Übertragung erscheint dann eine Meldung "bad Magic..." im Terminal (Danke Einstein fürs Fehler haben :-) )

Einzige Unbekannte: der USBstick. Wie auch bei allen anderen Stickanwendungen im Zusammenhang mit dem UFS910 MUß nicht jeder Stick funktionieren.
Für diesen Fall erscheint im HT nach der Übertragung des ufr910.exe eine Meldung <INTERRUPT> und der UFS910 startet unverzüglich neu.
Falls der USBstick zwar erkannt, aber nicht richtig gelesen werden kann, erscheinen im Terminal Meldungen dieser Art:
ERROR: sohci_submit_job: ENOMEM
ERROR: sohci_submit_job failed
In diesem Fall bitte einen (nach Möglichkeit älteren, kleineren) USBstick verwenden, der ganz sicher USB1.1 kompatibel ist


Zukünftige Erweiterungen bis zur rev 1.0:
Wiederherstellung MAC-/IPadressen falls noch vorhanden, weitere Notfallimages (1.06, 1.04...),
andere Flashpakete: e2 images, images mit mini-uboot oder 2nd bootloader
(die dann auch einfach direkt geflasht werden können ohne Umweg über 3 andere Images),
VOLLBACKUPS flashen (also komplette images incl. Bootargs und mini)


Dieses HowTo verlege ich in der endgültigen Fassung natürlich noch mit in das Paket

Gracias a SoLaLa

No tienes permiso para ver los enlaces. Regístrate o Autentícate
 

GoogleTagged





PadreDeFamilia
!! ADVERTENCIAS !!: Las informaciones aquí publicadas NO CONTIENEN KEYS para la decodificación de ningún sistema: NO SON OPERATIVOS en sistemas SAT que precisen de su correspondiente suscripción. ESTA TOTALMENTE PROHIBIDO EL USO DE ESTAS INFORMACIONES PARA LA MODIFICACIÓN O DEFRAUDACIÓN DE SISTEMAS DE ACCESO CONDICIONAL. ESTOS FOROS SON MODERADOS Y NO SE PERMITE LA PUBLICACIÓN DE INFORMACIONES ILEGALES POR PARTE DE LOS USUARIOS. EN CASO DE DETECTARSE ESTE TIPO DE INFORMACIONES, LOS USUARIOS SERÁN EXCLUIDOS DE ESTAS PÁGINAS.
PROHIBIDA LA PUBLICACIÓN DE ENLACES A FIRMWARES ILEGALES